Mittwoch, 28. März 2012

Sieben Sachen Sonntag 4/2012

Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nch einer Idee von Frau Liebe

Leider wieder nicht geschafft 

Montag, 26. März 2012

Wochenrückblick 11/2012


|Gesehen| Polizeiruf 110
|Gehört|Radio.Boy
|Gelesen| Die tägliche Blogliste
|Getan| Kisten gepackt und die Treppe hoch getragen
|Gegessen| Hänchen, Nudeln, Salat
|Getrunken| Orangensaftschorle, Bionade, Ginger Ale
|Gefreut| Über das erste mal auf dem Balkon sitzen
|Geärgert| -
|Gewundert| das wird bald in der neuen Wohnung wohnen
|Gelacht| -
|Gekauft| -
|Geplant| den Umzug. ein neuer Quilt
|Genäht| Endlich wieder ein bischen an meinem Hexagonquilt

Montag, 19. März 2012

Im Nähzimmer #27


Heute wurde ein bisschen weitergenäht und dazwischen weiter Kisten gepackt 

Sonntag, 18. März 2012

Im Nähzimmer #26


Wenn der Herr Freund bei seinen Eltern verweilt und man nicht mit fährt, kann man schon mal den neunen Quilt aufmalen und planen. Es soll ein Kreuz-Quilt werden, ein schöner fröhlicher bunter Quilt. 
Welchen Stoff ich genau für die Kreuze nehme, muss ich noch entscheiden. Durch den Umzug bedingt liegt nur noch ein kleiner Teil meiner Stoffe in der Wohnung, der andere Teil schläft schon seit ein paar Wochen in Umzugskartons im Keller. Aber eins weiß ich jetzt schon, der schöne Leinen von Frau Tulpe sollen die Zwischenräume füllen.

Sieben Sachen Sonntag 3/2012

Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe


 Tolle Stoffe gestreichelt

 Stoffkauflisten im Notizbuch abgehakt 

In der neunen Molli Makes geblättert, Sie kann jetzt auch deutsch

An neuen Quilt-Ideen gearbeitet 

In tollen Büchern gestöbert und überlegt, welches ich behalten werde

Tolle Dose gestreichelt und für den Umzug wieder in die Kiste zurückgelegt aus der Sie zu mir kam

Stoffe für den neuen Quilt gesucht 

Im Nähzimmer #25

Ich hab gerade nach fast einem Monat Pause die 22 Blume meines Hexagonquilt beendet und das Nachts um 2:18.

Samstag, 17. März 2012

Juhu...

...Herr Freund und ich jubeln und tanzen im Kreis vor Freude, wir haben am Donnerstag einen ganz tollen Termin, der unser Leben verändern wird. Am Freitag morgen nämlich hat der Hausmeister unserer Wohnbaugesellschaft angerufen um mit uns einen Termin für die Wohnungsübergabe zu machen. 
Juhu, ab Donnerstagmorgen ist die Wohnung endlich uns. Herr Freund und mir fällt ein ganz großer Stein vom Herzen. Die Wohnung ist echt schön! Wir sind so froh, dass wir bei der Wohnung zugeschlagen haben und nicht weiter gesucht haben.
Nach und nach werden wir umziehen, dann einziehen und die Wohnung einrichten. Endlich raus aus der kleinen Wohnung in unsere neuen 67m².
Wir freuen uns sehr darauf, endlich dort zu wohnen.

Freitag, 16. März 2012

Wochenrückblick 10/2012


|Gesehen| Tatort, Biathlon (leider dieses We das letzte Mal für diese Saison) Machs gut Magda!
|Gehört| MIA., so eine tolle Truppe 
|Gelesen| die tägliche Blogliste 
|Getan|Wäsche zusammen gelegt, 
|Gegessen| Salat, Brot, Nudeln
|Getrunken| Schweppes, Arizona 
|Gefreut| Über den Wohnungsübergabetermin nächste Woche
|Geärgert| Dass der Wohnungsübergabetermin schon um 7.30 ist, gähn eine unchristliche Zeit. Das ich immer noch nicht weiter nähen kann
|Gewundert| -
|Gelacht| -
|Gekauft| Endlich das Buch, um das ich schon Seit Wochen rumschleiche, die erste Ausgabe der deutschen Mollie Makes 
|Geplant| Ein neuer Quilt
|Genäht| Leider immer noch nichts

Donnerstag, 15. März 2012

Der Countdown läuft...

... noch 16 Tage bis zum 1. April und somit noch 16 Tage bis wir endlich in die neue Wohnung ziehen können. Herr Freund und ich sind schon so gespannt und halten es fast nicht mehr aus, bis wir endlich in die neue Wohnung können.
Gut das Ostern bald ist und wir so ein paar Tage haben für den Umzug, das erleichtert die ganze Sachen um einiges. Denn wir machen das alleine ohne Umzugsunternehmen, was auch sehr teuer werden kann, so eins einzuschalten.
Jetzt soll nur noch die Zeit schnell rum gehen, denn wir haben keine Bock mehr, absolut nicht mehr in der kleinen Wohnung zu wohnen.

Mittwoch, 14. März 2012

Sieben Sachen Sonntag 2/2012

Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nch einer Idee von Frau Liebe

Und ich habs am Sonntag total vergessen, vielleicht nächsten Sonntag wieder!

Montag, 12. März 2012

Im Nähzimmer #24

Auch wenn ich gerade eine Unlust-Phase habe, heißt das nicht, dass ich nicht voller Ideen stecke, die alle irgendwann mal raus müssen. In meinem Kopf schwirren so viel neue Ideen, ich sollte Sie mal zu Papier bringen, bevor sie wieder weg sind. Ich sollte wirklich mal mein Notizbuch mit allen Idee füllen.
Die Tage ist mir für meine ganzen Ideen was tolles eingefallen, dass ich in der neuen Wohnung unbedingt umsetzten möchte. Aber bis jetzt ist das alles noch pssst, sonst klaut mir noch einer meine Idee und setzt Sie um, bevor ich dazu komme, dass wäre ganz schön blöd. Deshalb hüte ich das noch ein bisschen nur bei mir und lass es raus, sobald ich die Idee fertig gestellt habe.
Eins sei schon mal verraten, es wird eine Ideenwand in meiner Nähecke geben und ich freu mich drauf, sie in die Tat umzusetzen. 

Im Nähzimmer #23

Die Tage hab ich bei Hella vom Blog Miss Margerite gesehen, dass Sie für ihr Kind einen tollen Strampelanzug aus der Ottobore Frühjahr 1/2012 genäht hat. Ich schleiche schon eine lange Zeit um die Zeitschrift rum. Letzten Freitag hab ich dann bei Dawanda zugeschlagen und gestern kam Sie an. Ich freu mich über den Kauf und hab schon ein paar Sachen gefunden, die ich mal nähen will, wenn ich ein Kind erwarte, das dauert aber noch ein bisschen. Leider hab ich doch nicht die Erwachsenen Ottobore gekauft und das bereue ich jetzt, weil Sie bestimmt auch toll gewesen wäre, vorallem weil die Zeitschrift mal nicht bei 40 aufhört, sondern auch die großen Größen beachtet.
Gestern ist mir beim Einkaufen dann aufgefallen, dass es die Ottobore auch dort gegeben hätte! Hätte mir das bitte mal jemand am Freitag sagen können, dann hätte ich mir 3€ Versandkosten sparen können, aber egal, das ist nun mal jetzt so! 

Sonntag, 11. März 2012

Wochenrückblick 9/2012




|Gesehen| Tatort 
|Gehört| BOY 
|Gelesen| tägliche Blogliste
|Getan| Freunde besucht
|Gegessen| Spaghetti Bolognese mit Shrimps und Knoblauch, Obstsalat 
|Getrunken| Cola, Bionade
|Gefreut| Über das Raclett das ich zum Geburtstag von meiner Mama bekommen habe
|Geärgert| -
|Gewundert| -
|Gelacht| -
|Gekauft| einen Esszimmertisch mit zwei passenden Stühlen dazu
|Geklickt| tägliche Blogliste 
|Geplant| die Küche endgültig 
|Genäht| Leider immer noch nicht weiter an meinem Hexagonquilt

Nach einer Idee von fraeulein julia

Donnerstag, 8. März 2012

WIP (work in process)


Leider sieht mein Quilt auch heute immer noch so aus wie am 22.2

Dienstag, 6. März 2012

Die Zeit geht einfach nicht vorbei

Im Herbst hätten wir nicht gedacht, dass wir schon im nächsten Frühling in der neuen Wohnung sitzen werden.Ich freu mich jetzt schon auf den Tag, bei Sonnenschein zwischen tollen Blumen auf meinem Balkon zu sitzen. Trotz aller Vorfreute sind wir ein bisschen frustriert.
Die Wohnungsuche ging schneller als Gedacht, denn wir hatten uns auf langes, vergebliches Suchen eingestellt. Haben vorher schon ausgemacht, wenn wir bis Sommer nichts finden, müssen wir doch einen Makler einschalten, doch davon wären wir beide nicht begeistert gewesen. Denn ein Makler kostet Geld und macht auch nicht mehr, als wir. Im Internet schauen, aufschließen und einen durch die Wohnung führen. Herr Freund und ich hatten beschlossen, dass wollen wir nicht, denn Geld zum Fenster rausschmeißen haben wir beide nicht. Aber dennoch stellten wir uns darauf ein, dass es doch schief geht und wir einen brauchen. In Stuttgart eine Wohnung zu finden, die man auch noch bezahlen kann, ist nicht so einfach wenn man nicht in dem letzten Loch wohnen will. Alle reden immer von Paris, München, New York und Co, aber auch in Stuttgart gilt, wer Geld hat kann sich viel leisten und so gingen wir im Internet auf Wohnungsuche.
Herr Freund war da Maßgeblich der Suchende, wofür ich ihm auch sehr dankbar bin. Ich musste also immer nur zu den Terminen mit und absegnen.
Die erste Wohnung die wir uns angeschaut hatten war ein Träumchen, bodentiefe Fenster und ein toller Balkon. Leider nur zwei Zimmer und auch leider zu teuer. Einzugsbereit wäre sie auch erst im Mai gewesen, da es ein Neubau war. Die Tage sind wir mal vorbei gefahren und haben uns gefragt ob es wirklich Mai werden kann, denn es sieht immer noch so aus, als wie wir uns die Wohnung angeschaut haben.
Die zweite Wohnung war was, oh je. Es war gut gemeint von Herr Freund, aber das ging ja mal garnicht. Zwei Zimmer mit komischem Boden und im Bad roter PVC-Boden, bitte was, rot, dass macht doch agressiv hab ich gehört. Die Lage war auch nicht die tollste. Einzig gutes, ein Balkon und nahe zur S-Bahn.
Die Dritte Wohnung war dann ein Traum! Tolle Lage, zwei Balkone, der Preis passte! Einfach super und so hatten wir nach drei Besichtigungen, unsere Traumwohnung.
Leider sitzen wir immer noch in der viel zu kleinen Wohnung, wo jeden Tag Chaos herrscht, wir beide genervt sind und einfach nicht mehr wollen. Wir haben zwar die Wohnung erst zum 1. April gemietet, aber trotzdem wollen wir gern rein. Was bis jetzt leider durch den Umbau nicht ging. 
Seit Dezember wussten wir, dass wir dort einziehen können. das war bis jetzt ok so, aber jetzt reicht es auch und die Wochen so kurz davor werden für uns die schlimmsten sein. Ich zähle schon die Tage und die wollen einfach nicht rum gehen.

Helden des Alltags #3

Dienstag ist Helden-Tag. Nach einer Idee von Roboti, die hier alle Alltagshelden vereint. Gepriesen wird, was den täglichen Trott verschönert. 













Alltagsheld #1 Meine Sechsecke die mir jeden Tag mehr Freude bereiten! Auch wenn ich gerade nicht dran weiter arbeite, so liegen Sie doch neben mir und bereiten mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht.


Alltagsheld #2 Die neue Wohnung die jeden Tag näher rückt und solangsam wird. Herr Freund und ich freuen uns unendlich drauf und können es kaum erwarten, endlich einzuziehen.


Montag, 5. März 2012

Im Nähzimmer #22

Mein Hexegon, mein Hexagon er wächst sehr gut! Er wird von Tag zu Tage immer mehr und bereitet mir Freude sehr. Auch wenn ich seit Oktober dran sitze, ich Arbeite fleißig an ihm und kann einfach nicht aufhören ihn zu nähen. Nun. mehr sind es schon, 20 Blumen und weitere 40 folgen noch, aber das wird noch werden.
Edit gerade eben:
Leider schieb ich gerade Frust, was das Nähen meines Hexagonquilt angeht oder schieb ich er die Unlust vor mir hin. Ich hab jetzt seit Oktober daran gearbeitet und gerade ist einfach die Luft komplett raus, einfach leer. Es liegt neben mir, aber ich mag grad einfach nicht. Kennt ihr das Gefühl, wenn man was die ganze Zeit gemacht hat und man irgendwann einfach keine Lust mehr hat bzw. die Luft raus ist.

Samstag, 3. März 2012

Küche- Ein kleiner Fortschritt

Die Tage hab ich Euch schon erzählt, dass Herr Freund und ich unsere Küche gekauft haben! Lieferzeit der Küche 8 Wochen, oh je! Dadurch, dass wir sie nicht beim großen Schweden gekauft haben, sondern in einem ansässigen Möbelhaus wird von denen ohne Mehrkosten für uns eine Vermessfirma beauftragt um exakt nachzumessen, beim großen Schweden würde das wieder extra kosten.
Der nette Küchenplaner-Typ sagte uns, es kann ganz schnell gehen oder auch 10 Tage dauern, bis einer zum Vermessen in die Wohnung kommt. Wir hatten so ein Glück, denn gestern kam schon der Mann von der Vermessfirma vorbei. Da ich einen Termin hatte, konnte ich mir das ganz leider nicht selber anschauen, sondern habe Herr Freund vorgeschickt, der dann Lustige Sachen davon erzählt hat. Denn der Typ hat alles Vermessen, sogar das Treppenhaus, die Tür und einfach alles. Auch hat er geschaut, wo der LKW denn am besten parken kann. Das fande ich lustig, aber, nicht dass es an so was dann scheitert.
Jetzt müssen wir die Tage nochmal ins Möbelhaus um alles endgültig fest zu machen, dass dann der Möbelhausmann den Auftrag an die Küchenfirma schicken kann.
Mit viel Glück haben wir in ein paar Wochen unsere Küchen stehen, hoffen wir das Beste und vielleicht kommt Sie auch schon früher. 

Freitag, 2. März 2012

Wochenrückblick 8/2012


Diesmal für zwei Wochen, war letzten Freitag verpeilt und habe es einfach vergessen
|Gesehen| Polizeiruf 110, Tatort
|Gehört|Mia.
|Gelesen| Meine tägliche Blogrunde
|Getan|Meinen Geburtstag mit einem leckeren Essen am Montag mit Herrn Freund gefeiert 
|Gegessen| Spaghetti Bolognese, Salat 
|Getrunken| Bionade, O-Saft
|Gefreut| Dinge auf der To Do liste abhaken zu können
|Geärgert| -
|Gewundert| Das manche Händler keine Lust haben Küchen an Menschen ohne teure Autos zu verkaufen
|Gelacht| -
|Gekauft| Eine schöne Küche für die Wohnung
|Geklickt| Küchenhändler, Blogs 
|Geplant| Die Küche für die neue Wohnung, es wird langsam
|Genäht| an meinem Hexagonquilt


Nach einer Idee von fraeulein julia

Im Nähzimmer #21


Das war am 22.2 noch so und bis heute immer noch so
21 Blumen sind es bis jetzt, ich freu mich