Dienstag, 8. November 2016

Der Henker und sein Lügner - Christoffer Carlsson


Carls Levin, Leo Junkers langjähriger Freund und Mentor wird einen Tag vor Mittsommer tot aufgefunden. Leo glaubt, ihn durch die jahrelange Bekanntschaft gut zu kennen, aber das ist ein Trugschluss, denn Carls Levin hat ihm die ganze Zeit einiges verheimlicht. Zum einen musste er  feststellen, dass sein Mentor eine reichlich dubiose Verbindung  aus früheren Tagen zum Geheimdienst hatte und auch, dass er eine Tochter hat, die traumatisiert ist.
Nach und nach ergibt sich das Puzzle zu einem Ganzen, dass auch Leo Junker selbst in höchste Gefahr bringt.

Schon lange hatte ich den dritten Teil der Reihe vorbestellt und so war ich ganz gespannt ihn zu lesen, als er endlich bei mir zu Hause ankam. Und eins ist mir gleich aufgefallen, was mich so ein bisschen ärgert, der Verlag hat das Cover neu gestaltet, hätten Sie das nicht nach dem dritten Band machen können, jetzt würde das nebeneinander gestellt sehr komisch aussehen.
Ich muss ehrlich gestehen, ich kann nicht sagen ob ich den Thriller gut gefunden habe oder nicht, denn ich kann mich nicht mehr erinnern. Da ist einfach gar nichts mehr, einfach alles weg, das ist mir ja noch nie passiert sowas. Aber eins weiß ich noch, dass ich hoffe, dass das Ende kein Abschied von Leo Junker war, sondern er bald sehr bald wieder kommt.

Buchinformation
Der Lügner und sein Henker 
Reihe: Leo Junker #3
Autor: Christoffer Carlsson 
Umfang: 448 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Erscheinungsdatum: 29.August 2016
ISBN: 978-3570102343
Preis: Broschiert 14.99€

Samstag, 5. November 2016

Sieben minus eins - Arne Dahl


Sam Berger findet in einem Kellerverlies eine Blutspur und glaubt sicher zu wissen dass das Blut von dem verschwundenen Mädchen stammt. Er glaubt, dass es zur früheren Fällen eine Verbindung geben muss, es sogar der gleiche Täter sein muss, aber dazu fehlt jede Spur. Sam Berger steht mit der Theorie eines Serienmörders ganz alleine da. Dazu tragen seine waghalsigen Alleingänge nicht gerade positiv bei. Dann entdeckt Sam Berger Spuren, die zeigen, dass es sich dabei um jemanden handelt der ihn sehr gut kennt. Sie führen Sam Berger zu einem verlassenen Bootshaus und von da weiter in längst verlorene Erinnerungen. Dabei stößt er auf etwas, was lange Zeit keine Bedeutung hatte, bis es der Täter wieder hervorholte.

Als ich zufällig entdeckte, dass Arne Dahl einen neuen Krimi herausbringt, war ich gleich dabei und habe ihn vorbestellt, - "wollte ich ja nicht verpassen". Ich hab bis heute noch nicht viel von ihm gelesen, aber schon sehr viel Gutes gehört, was mich auch darin bestärkte das neue Werk von ihm zu kaufen. Traurigerweiße muss ich mich jetzt fragen, "wird ein Autor, der wohl schon viele gute Bücher geschrieben hat, automatisch in seinem Heimatland so hoch gelobt oder ist das ein Zufall, dass tatsächlich alle, die dieses Werk gelobt haben es tatsächlich gut fanden?" Ich fand es nämlich stellenweise nicht gut, während mich andere Stellen überzeugten. So bin ich ein bisschen zwiegespalten, ob ich ihn jetzt überzeugend finden soll oder nicht. Darum warte ich auf einen zweiten Band, wie sich der Autor mit der Reihe weiter entwickelt und ob er mich damit mehr packen kann oder andersrum, mich nicht weiter mitreißen wird.

Buchinformation
Sieben minus eins
Reihe: Berger & Blom #1
Autor: Arne Dahl
Umfang: 416 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 1.September 2016
ISBN: 978-3492057707
Preis: Broschiert 16,99