Montag, 31. Dezember 2012

I Love Hexagon Jahresrückblick 2012

Auch wenn ich gerade den Pausen-Knopf gedrückt habe, möchte ich für mich selber und für Euch natürlich einen kleinen Hexagonquilt 2012 Rückblick tippen.
Zu erst einmal musste ich mir eingestehen, dass alles länger gedauert hat als ich wollte. Und dass noch mehr dazu kam als ich vor hatte. Aus der Idee einen Hexagonquilt zu nähen wurden gleich vier. Es hat sich zur Massenproduktion entwickelt!
Ich kann grad einfach nicht anders und musste in Massenproduktion gehen, weil es mir sehr gut geht damit und es so schön entspannend für mich ist.



Mein erster Quilt ist im letzten Jahr ganz schön gewachsen. Die Hälfte der ganzen Blumen wurde im November erreicht, ach, war das ein gutes Gefühl. Leider musste ich mein Ziel Weihnachten 2012 fertig zu sein nach hinten verschieben. Jetzt strebe ich einfach 2014 an und das sind noch gut 2 Jahre, dass sollte doch zu schaffen sein.




Der Herr Freund kam Mitte des Jahres auf mich zu und gab eine Bestellung  ab. Er bestellte einen Hexagon Quilt aus Uni-Stoffen von den Robert Kaufmann Solid Cottons. Und weil ich so eine gute Frau zu ihm bin, erfülle ich ihm den Wunsch natürlich gerne. Im Spätsommer bis Herbst habe die Stoffe geordert und angefangen Sie zu waschen, zu schneiden usw. Ende November wurde die erste Blume fertig.


Ende des Jahres, kurz vor dem Jahreswechsel wurde auch der dritte Quilt angefangen. Ein Uni-Quilt für mich musste her. Die Stoffe sind einfach zu toll, dass ich darauf verzichten möchte.


Für den vierten Quilt wurden die Stoffe dieses Jahr schon mal gekauft und zum Teil schon geschnitten. Aber angefangen wird erst im neuen Jahr.

Rückblickend gesagt würde ich es nicht anders machen, auch wenn es sehr viel Arbeit ist und noch sein wird. Ich hab so viele Freude daran, dass ich es nicht missen mag.

Montag, 24. Dezember 2012

Der Pausen Knopf wurde gedrückt!

Sonntag, 16. Dezember 2012

Sieben Sachen Sonntag 19/2012

Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... 7 Bilder von 7 Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe

1) To-Do Listen werden geschrieben
2) Stoffe werden für neue Ideen zusammengesucht 
3) Faden aufgespult
4) Tolle Zettel in der Hand gehalten und gelesen 
5) Stoffe fürs Waschen vorbereitet
 6) Einen tollen Teller festgehalten und nach Hause getragen
7) Ein schnelles Abendessen gekocht

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Ein kleiner Einblick #6


Ideen werden zu Papier gebracht und hoffendlich bald umgesetzt 

Montag, 3. Dezember 2012

Hexagonliebe #5


Ein bisschen Pause zum Durchatmen, aber nur was meine Hexagonquiltprojekte angeht, bin grad eine bisschen müde!