Mittwoch, 27. Februar 2013

Heut ist mein Ehrentag

1) Ein bisschen Alkohol auf meinem Ehrentag 
2) Blumen von dem Herrn Freund bekommen
3) Am Abend eine Runde Sister Act-Das Musical geschaut

Donnerstag, 21. Februar 2013

Fensterblick //2


14:05 am 21.Februar 2013

Mittwoch, 20. Februar 2013

Vegan und ich

Zu veganer Ernährung gibt es viele Meinungen und viele Kritiker. Die einen sagen, wenn schon vegan dann aber auch in allen Bereichen vegan. Also nicht nur beim Essen, bei Kleidung, keine Plastiktüten mehr kaufen usw. Andere sind der Meinung mit einem Teil mal anfangen und für sich entscheiden wie weit man geht.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal mit dem Thema beschäftigen werde, aber in den letzten Wochen tue ich es immer mehr.

Der Freund und ich würden es gern mal ausprobieren, aber am meisten eigentlich ich. Abnehmen will ich damit gar nicht, sondern einfach mich wohler und gut fühlen. Seit Jahren esse ich zu großem Teil vegetarisch,weil Fleisch mir einfach nicht schmeckt. Ich bekomme es einfach nicht runter und esse lieber Obst  und Gemüse. Da könnte ich mich rein legen, so lecker finde ich das. Wortwörtlich mache ich das natürlich jetzt nicht!
Vorgenommen habe ich mir jetzt mal nach Rezepten zu schauen. Sie kochen und schauen, was mir schmeckt und nicht. Vielleicht merke ich für mich auch, dass es mir nicht besser geht, aber dann habe ich es für mich probiert.

Anfangen möchte ich damit, es am Wochenende auszuprobieren, da sind wir beide daheim und haben Zeit ausgiebig zu kochen.

Die ein oder anderen Rezepte werde ich versuchen zu zeigen, um auch für mich eine kleine Sammlung anzulegen. Damit möchte ich jetzt nicht sagen, es soll jeder machen, sondern es einfach für sich entscheiden.

Freitag, 15. Februar 2013

Wochenrückblick 4/2013


|Gesehen| Tatort.Schwedische Krimis 
|Gehört| Prag.Reinhard Mey
|Gelesen| Meine tägliche Postliste.
|Getan| Stoffe geschnitten.
|Gegessen| Salat.Brot.Tomaten.Gurken
|Getrunken| Wasser.Cola.Ginger Ale.
|Gefreut| Das Freund und ich bald zusammen wohin fahren.
|Geärgert| Schon wieder Schnee, ich will Frühling.
|Gewundert| -
|Gelacht| viel 
|Gekauft| Ein Buch.
|Geplant| -
|Genäht| Diese Woche leider nichts.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Ideen

Auch wenn ihr im Moment nicht wirklich was anders zu sehen bekommt außer meine geliebten Hexagonarbeiten passiert im Hintergrund doch viel. Ich schreibe Listen mit Ideen und verwerfe Sie wieder um andere auf die Liste zu schreiben, schreibe Einkaufslisten und schicke Bestellungen raus. Leider hat mein Uni-Stoff-Dealer gerade einen Wasserschaden und ist ein bisschen außer Gefecht gesetzt. Da muss dann auch das ein oder andere Projekt warten.
Bald sollte ich dann auch wieder was zum zeigen haben, bis dahin bitte ich um Geduld mit mir.

Freitag, 8. Februar 2013

Wochenrückblick 3/2013


|Gesehen| Tatort.
|Gehört| Boy.Prag.
|Gelesen| Meine tägliche Postliste.
|Getan|Viel Stoff geschnitten.
|Gegessen| Salat.Brot.Tomaten.Gurken
|Getrunken| Wasser mit Geschmack.Ginger Ale.Schweppes
|Gefreut|Das mein Blog seit gestern wieder die Uhrzeit angeigt, wenn ich einen Post online stelle
|Geärgert|Über mich selber, hab mein Blog Layout zerschlagen.
|Gewundert| -
|Gelacht| viel 
|Gekauft| Nähmaschinenfuß
|Geplant| -
|Genäht| Diese Woche leider überhaupt nichts.

Eine Liebserklährung an meine Maschine


Liebe Maschine,
seit 2010 gehen wir gemeinsam durchs Leben, haben wir uns endlich gefunden. Wir sind seit dem ein Spitzenteam, auch wenn es Tage gibt, an denen wir nicht die gleiche Sprache sprechen, finde wir immer wieder zusammen. Du schnurrst wie ein junges Kätzchen und lässt mich jeden Stoff nähen den ich dir anbiete. Auch wenig Faden hast du bis jetzt gefressen und wenn er dir nicht geschmeckt hat, hast du ihn auch gleich wieder ausgespuckt.

Was ich besonders liebe an dir ist die einfache Handhabung des Unterfadens. Was bei den Maschinen in der Schule ein Kraus war, machst du ohne zu meckern. Ich kann ihn ganz einfach einlegen und schon können wir loslegen. Überhaupt bist du einfach in der Handhabung und doch so eine Gute, die mir lange Freude bereiten wird.

Ich hoffe unsere Liebe wird noch lange halten und du bist mir nicht böse, wenn ich mich nach einer Zweit- oder Dritt-Maschine umschauen. Mir schweben da so einige Dinge im Kopf die mit anderen Maschinen noch besser gehen wie mit dir.

Du wirst immer meine erste bleiben, egal wie viele ich habe, dass kann dir keiner mehr nehmen.

Deine Tatjana 

Dienstag, 5. Februar 2013

Nähen-Von der Hassliebe zur Liebe


In Handarbeit war ich in der Grundschule eine begeisterte Schülerin. Wie häkelten was die Häkelnadel her gab. Die ganze Familie wurde überhäuft mit allerlei Gehäkeltem. An die Lehrerin kann ich mich nicht mehr erinnern oder war es vielleicht doch meine geliebte Klassenlehrerin, die ich bis heut so gern hab. In meiner Freizeit hing ich auch stundenlang an der Nadel, als es in der Stadt in der ich aufgewachsen bin noch einen Laden mit allerlei Dingen gab von Kleidung über Kinderspielzeug, Handarbeitsmaterial einfach alles. Man musste dann nicht den beschwerlichen Weg bis in die größere Stadt auf sich nehmen, sondern konnte dort Einkaufen gehen. 

Meine Oma und ich reden heute noch davon, wie toll er doch war, leider hat er vor ein paar Jahren Konkurs anmelden müssen. Als Häkelbegeistertes Kind war ich in der Abteilung Handarbeit ein Paar Mal die Woche Gast, und dadurch schon so bekannt, dass die Verkäuferin immer wusste, was ich wollte. Ich kaufte meistens bunte Wolle, um Sie bei Oma auf dem Sofa zu verhäkeln. Von Topflappen über Taschen, es wurde einfach gehäkelt was das wissen von Oma und mir her gaben.

Irgendwann wurde die Häkelnadel zur Seite gelegt und man saß das erste Mal an einer Nähmaschine. Von Anfang an waren wir keine Freunde, es wollte einfach nichts mit uns werden. Die Hassliebe zwischen uns zog sich durch die ganze Schulzeit, wir mochten uns einfach nicht, egal was für eine Maschine vor mir stand. Der Unterfaden war ein schlimmer, der wollte nie so wie ich wollte. Alle paar Stiche kräuselte sich der Faden und ich fluchte wieder. Aber irgendwie sind doch einige Teile,wie unter anderem eine Kinderhose in der Berufsschule entstanden, die ich damals verschenkt haben und leider nie an dem Kind gesehen hab.

Jahrelang hab ich dann nichts mehr von Nähmaschinen wissen wollen, bis ich 2010 Blogs gesehen haben, die all so wunderbare Sachen aus Stoff zaubern. Gehäkelt hab ich zwischendurch immer mal wieder, aber nie mehr so viel wie als Kind. Genähtes gab es bei mir nicht mehr seit der Schule, aber dann wollte ich es wieder haben. Fragt mich nicht wie das kam, ich weiß es bis heute noch nicht wirklich. 

Ich ging also in den Nähmaschinenladen und schaute mir verschiedene Maschinen an, ließ mich beraten. Ich nahm ein Infozettel mit und wollte wieder kommen, wenn ich das Geld dazu habe. 

Als ich das Geld zusammen hatte kaufte ich mir die Maschine die ihr oben sehen könnt, der Freund hatte anfangs Bedenken, dass ich die Maschine nach ein paar Wochen wieder in die Ecke stelle und nie wieder anschaue würde. Ist jedoch bis heute nicht der Fall und darüber freut er sich.

Mittlerweile nähe ich so gern, sowohl mit der Maschine als auch mit der Hand.
Nähen, wie aus Hass Liebe wurde!

Montag, 4. Februar 2013

Ein erstes Ende ist in Sichweite


Am Donnerstag habe ich euch davon berichtet, dass ich im Moment wenig Nähe, sondern alles fertig schneiden möchte. Vier Tage später und mein Plan ist auf einem guten Weg.
Ich hab das ganze Wochenende damit verbracht, die Sechsecke aufzumalen und schon mal grob auszuschneiden. Für den Quilt 4 sind alle Stoffe durch, müssen die Tage nur noch geschnitten werden. Ich war selber über mich überrascht, dass ich so einen guten Schnitt habe und so schnell voran komme.

Samstag, 2. Februar 2013

Ein kleiner Einblick #11


Ein erstes Ende ist in Sichtweite!

Freitag, 1. Februar 2013

Wochenrückblick 2/2013


|Gesehen| Berge viele Berge. den Bodensee.Vaduz.Straßen und viel Bergpässe
|Gehört| Prag.Mia.
|Gelesen| Meine tägliche Postliste.
|Getan|Genäht viel Genäht.Das erste mal in einem GTS Auto gesessen.Das erste mal eine Gegenschwimmanlage ausprobiert, ich bin begeistert.
|Gegessen| Salat.Brot.Tomaten.Gurken.Fisch
|Getrunken| Wasser mit Geschmack.Cola.Schweppes.Ginger Ale.
|Gefreut|Das es mit dem Quilt grad so gut läuft
|Geärgert|Das das schöne We mit dem Mann viel zu schnell vorbei war.
|Gewundert| -
|Gelacht| viel 
|Gekauft| Stoff.Faden
|Geplant| -
|Genäht| An meinem Hexagonquilt weiter genäht