Sonntag, 23. August 2015

Der fünfte Tag von Jake Woodhouse


Es ist Januar in Amsterdam, Inspector Jaap Rykel wird zu einem schraurigen Fund gerufen, ein Mann hängt Tod in der Altstadt über einer Gracht. Schon bald findet er einein Zusammenhang zu einem Fall in Friesland bei dem ein älteres Ehepaar in ihrem Haus ums Leben gekommen ist. Zeugen berichten, dass sie das Paar noch gesehen hatten kurz bevor sie zu Tote kamen. Sie hatten gesehen, wie sie aber ein Kind dabei hatten das augenscheinlich nicht bei dem Brand im Haus war, -aber wo ist es jetzt? Rykel macht sich Fieberhaft auf die Suche, muss aber gleichzeitig damit kämpfen, dass seine Kollegin den Fall nicht zu persönlich nimmt und sein Kollege mit Koks Probleme hat. Sie müssen sich zusammenreißen und sich ganz auf den Fall konzentrieren, denn sie haben in ein Wespennest gestochen und ihre Gegner sind clever, gut organisiert – und völlig skrupellos.
Den Thriller hab ich zufällig beim Surfen im Internet gefunden und sofort bestellt. Er war spannend, hat mich aber dennoch leider nicht so vom Hocker gerissen wie andere Thriller, die ich schon gelesen habe.
Ein solider Thriller bei dem der Autor aber zu viel Spielraum nach oben frei lässt und sein ganzes Potential noch nicht ganz ausschöpft.

Buchinformation
Der fünfte Tag
Reihe: Jaap Rykel #1
Autor: Jake Woofhouse
Umfang: 448 Seiten 
Verlag: Page & Turner
Erscheinungsdatum: 20.April
ISBN:  978-3442204373
Preis: Broschiert 14,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen