Leseprojekt 2015-Monat Februar Fazit


Vorletzte Woche Mittwoch, ganz spät, als ich unbedingt bis zur letzten Seite lesen wollte, egal was die Uhr sagt. Es wurde schließlich dann 1 und ich hatte meinen neuen Klaus-Peter Wolf durch. Wie schon beim Januar-Thema vermutet, fiel mir das Lesen diesen Monat leichter. Er lässt sich für mich einfach so gut lesen, in seiner Art wie er schreibt und seine Geschichte erzählt. 
Ich muss sagen, ich mag ihn sehr, aber wenn das mein erstes Buch der Reihe gewesen wäre, dann hätte ich es in die Ecke gelegt und nicht mehr angeschaut. Es passierten Todesfälle, aber wo waren die Ermittler, wo waren Ann-Kathrin, Weller und Rupert, die mir mittlerweile so ans Herz gewachsen sind. Sie sind noch da, keine Frage, aber wo haben sie ermittelt, erst auf den letzen Seiten kurz vor Schluss haben sie anfangen.  
Um so mehr freue ich mich drauf, das sie uns erhalten bleiben und nächstes Jahr im Februar wieder kommen, ach ich freu mich jetzt schon so. 

Kommentare