Mittwoch, 27. März 2013

I Love Hexagon-Auszeit


Ich kann nicht mehr und brauch eine Auszeit. Am Anfang ist man mit Feuereifer dabei und irgendwann erreicht man einen Punkt, an dem es nicht mehr geht. Das ist gerade so bei mir! Seit Herbst 2011 nähe ich in vielen freien Stunden an meinem Hexagonquilts, das ist eine lange Zeit. Es dauert, das ist mir mittlerweile bewusst, aber dennoch habe ich es gern getan. Es hat mich entspannt und gut getan im Alltag. 
Gerade bin ich an einem Punkt angekommen, in dem nichts mehr geht. Habe keine Muße mehr und die Lust fehlt. 
Und aus diesem Grund nehme ich mir eine Auszeit, wie lang sie sein wird kann ich jetzt noch nicht sagen, aber ich werde weiter machen, ganz bestimmt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen