Schade drum oder einfach nur ein Bischen traurig

Jetzt freuen sich Herr Freund und ich so auf die neue Wohnung! Leider wurde unsere Vorfreude gedämpft, jetzt bin leicht traurig. Wir haben heut morgen mit dem Hausmeister gesprochen, um zu fragen, wann wir mal zum Messen rein können. Denn wir wollten ja schon mal vorab überlegen, wie wir unsere Wohnung einrichten und was noch fehlt usw. 
Leider hat er uns mitgeteilt, dass die Wohnung erst im März fertig sein wird und es dann erst Sinn machen würde, zum Messen vorbei zu kommen. Bum, das hat gesessen, denn ich wollte doch so schnell einziehen und vorallem eine Küche planen.
Warum sich das ganze so raus zögert, ist folgender Maßen. Wir haben die Wohnung bei einer Wohngenossenschaft gemietet, das heißt, es gibt keinen Mietvertrag, sondern einen Dauernutzungsvertrag. Ist eigendlich das gleiche, aber bei uns gibt es dadurch keinen Vermieter, der uns wegen Eigenbedarfs kündigen kann. Das heißt also für Herrn Freund und mich, wir können drin wohnen bleiben bis wir alt und grau sind. Puh, was für ein Glück für uns! Natürlich können Sie uns kündigen, wenn wir die Wohnung verwüsten oder die Miete nicht zahlen, aber so sind wir ja nicht. Also dauerwohnen in der Traumwohnung.
Da die Wohnbaugenossenschaft ein Verein ist, wird alles Geld was Sie einnehmen, wieder in die Häuser gesteckt, das finde ich sehr gut, dass Sie nicht nur auf Gewinn ausgerichtet sind.
Durch das ganze wird unsere Wohnung, die wir im April beziehen von Grund auf renoviert, denn jedes mal, wenn jemand auszieht, wird die Wohnung renoviert, wenn das noch nicht geschehen ist, wie bei uns der Fall.
Wir bekommen zum Beispiel eine neue Heizung, eine Gasheizung, vorher war eine Ölheizung drin. Das gute an der Heizung ist, wir haben unsere eigene, das heißt, wir zahlen auch nur das, was wir Verbauchen, wir müssen keinen Abschlag für die anderen Zahlen.
Im Moment sieht die Wohnung so aus, dass nur der blanke Beton zu sehen ist, denn die Leitungen werden neu verlegt und das Bad ebenfalls erneuert. Endlich eine Badewanne und die Badepremiere hab ich mir gegenüber Herrn Freund auch schon gesichert.
Auch haben wir das Glück, dass wir den Boden, die Badfließen und die Küchenfließen raussuchen durften. 
Was für ein Traum! 

Kommentare